Montag, 1. Juni 2009

Und los geht's


Heute also der erste "richtige" Beitrag hier im Blog. Leider haben wir über Pfingsten Besuch, somit war es nix mit nähen am Gewand. ( Die Vorgeschichte findet sich hier!)

Schade eigentlich.

Aber ich habe doch noch Fotos von den Handnäharbeiten letzte Woche gemacht. Ich kann auch anders. ;)

Das ist die hintere Mitte mit der eingesetzten Gêre. Da die aus zwei Teilen bestand, hatte ich eine Naht mehr zu versäubern.

Die Mitte habe ich einfach nach innen eingeschlagen und dann mit einem Rückstich, der auf der rechten Seite nur als kleiner Punkt zu sehen ist, festgenäht.

Bei den Gêreneinsatznähte habe ich die untere Nahtzugabe zurückgeschnitten und dann die andere Nahtzugabe wie eine Kappnaht darüber gebügelt. Und dann wieder mit Rückstichen festgenäht.

Das Futter ist an dem V angeheftet.. ich hatte es zu lang gemacht und deshalb mußte ich es wieder ein Stück auftrennen. Sinnigerweise wäre es wohl besser nur bis zum Endpunkt gegangen.

Egal.. geht ja auch so.

Jetzt warten noch die Seitengêren und die noch nicht eingesetzte Gêre an der vorderen Mitte darauf, genauso behandelt zu werden.

Es ist noch ein bißchen ungewohnt, hier Bilder zu posten. Ich sollte mir wohl mal die Anleitungen etwas näher ansehen.

Grüße

Kerstin

8 Kommentare:

Sonnenschein hat gesagt…

Hallo Kerstin,

schön dich auf einem neuen Blog begrüßen zu dürfen. Hier kommentiert es sich leichter. Ich bewundere immer deine Nähkünste.

Liebe Pfingstgrüße, Evelyne

madhatter hat gesagt…

nähen?
was ist das...?
ich komme zu gar nichts mehr, schon seit ewigen zeiten. noch nichtmal zum auftrennen. vielleicht wird's nach der renovierung besser *hoff*

ganz neidisch werd ich bei dem gedanken, so viel zeit in handnähen investieren zu können. nein, zu DÜRFEN!
mal abgesehen davon, daß von hier aus alles perfekt aussieht, was du so gestichelt hast.
hachja. wird sicher schön, das teil!

Kerstin hat gesagt…

*hüstel* In dem Zustand ist das Kleid ja jetzt seit fast zwei Wochen. Noch nix mit Ärmel ( grade mal meine Maße genommen) und auch noch keine Gêre für vorne zugeschnitten.
Aber ich habe mir gestern bei Ebay einen mittelalterlichen Gürtel gekauft.
Immerhin, die Accessoires sind dann da.. ;)

Doro hat gesagt…

oh schön hier .... alles so hell :)

und das Kleid nimmt Formen an. Grüße Doro

Löwenzahn hat gesagt…

Ich folge dir unauffällig und freue mich, dass du weitermachst und ich weiterhin mitlesen kann. Allerdings streike ich bei der Vorstellung, das MA-Gewand mit der Hand zu nähen. Wie viel Meter Handnaht das wohl sind? Ich bin immer schon genervt, wenn ich ein paar mehr Knöpfe annähen muss und ohne meine Nähmaschine hätte ich das Selbernähen wohl nie angefangen...

Liebe Grüße und mehr Spaß im neuen, virtuellen Zuhause

Löwenzahn

Kerstin hat gesagt…

Es ist ja nicht komplett von Hand genäht.. dann würde es bei mir auch nie fertig.
Die Überlegung, ob ich die Nestellöcher nicht doch von Hand mache... habe ich schon wieder verworfen. Nene.. das macht doch besser Herr Jan Ome. ;)

madhatter hat gesagt…

Buuuuh!
Ich will handgenähte Nestellöcher sehen!

*mitpompomswedel*

Tschakka! Du schaffst das!

(und wenn Du schon dabei bist, hätte ich gerne eine Anleitung zum properen Nähen von Ösen.... *gg*)

Kerstin hat gesagt…

Äh... ich wollte ja die Löcher jetzt doch noch ein wenig dichter setzen.. wegen dem Einblick. Also noch mehr Löcher.
Das Gewand sollte schon dieses Jahr noch fertig werden! ;)